Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Drugcom: Wie gefährlich ist Mischkonsum

Kopfbereich mit Suchfeld

Sprung zum Menü „Die Drogen“

Sprung zum Aktionsbereich

Sprung zum Inhaltsbereich

Sprung zur Fusszeile

Sprung zum Aktionsbereich

Sprung zum Inhaltsbereich

Sprung zur Fusszeile

Sprung zum Inhaltsbereich

Sprung zur Fusszeile

Hauptinhaltsbereich

Sprung zum Seitenanfang

Sie befinden sich auf der Seite:

home > drogen > mischkonsum > wie gefährlich ist mischkonsum

mischkonsum

Wie gefährlich ist Mischkonsum?

Wenn es um illegale Drogen geht, so ist der Konsum von nur einer Droge eher die Ausnahme. Sehr viel häufiger wird Mischkonsum von zwei oder mehreren Substanzen betrieben. Dies haben Befragungen unter Drogenkonsumenten und -konsumentinnen gezeigt.

Bislang existieren jedoch nur wenige wissenschaftlich abgesicherte Informationen zu den gesundheitlichen Folgen des Mischkonsums illegaler Drogen. Mit dem Info-Bereich "Mischkonsum" kann dieser Informationsmangel zwar nicht vollständig behoben, aber zumindest verringert werden. Denn wer trotz gesundheitlicher und strafrechtlicher Risiken psychoaktive Substanzen konsumiert, sollte über die zu erwartenden Wirkungen informiert sein.

Neben der Beachtung allgemeiner Safer-Use-Tipps sollten Konsumenten sich mit den spezifischen Risiken des Mischkonsums auseinandersetzen.

Die Studie "drugmix" liefert hierzu kurze authentische Konsumberichte von Mischkonsumenten und -konsumentinnen sowie Risikoeinschätzungen von Experten und Expertinnen aus Wissenschaft und Forschung.

Konsumberichte und Expertenkommentare

Die Experten und Expertinnen

Die Studie

zum Seitenanfang

Über uns | Kontakt | Newsletter | Downloads | Materialien | Sitemap | Impressum | Datenschutz | Gebärdensprache

.