1. Sprung zur Servicenavigation
  2. Sprung zur Hauptnavigation
  3. Sprung zur Suche
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

 HomeNewsArchiv > 2004 > Cannabisrauch schädigt Lunge

News-Archiv


Archiv Jahr 2004


13.02.2004

Cannabisrauch schädigt Lunge

Der Rauch von Cannabis sei schädlicher als der einer normalen Zigarette und könne schon frühzeitig die Lunge beeinträchtigen, warnen britische Forscher aufgrund einer Pilotstudie.

Forscher des Queen Elizabeth Krankenhauses in Birmingham untersuchten 20 Personen zwischen 19 und 30 Jahren. Darunter waren Nichtraucher, Raucher und solche, die auch Cannabis rauchen. Sarah Nuttall und ihre Kollegen kamen zu dem Ergebnis, dass regelmäßiges Rauchen von Cannabis bereits nach sechs Jahren die Lungenfunktion signifikant vermindert. Die Schädigung durch Cannabiskonsum sei stärker ausgeprägt als bei den Personen, die nur Zigaretten rauchen.

"Unter vielen jungen Menschen, die Cannabis konsumieren, herrscht die Meinung, dass sie keine Langezeitfolgen zu fürchten haben, wenn sie nur früh genug wieder aufhören", sagt Nuttall. John Harvey, Vorsitzender der Britischen Thorax Gesellschaft fügt hinzu: "Es ist wichtig, dass junge Menschen die Risiken des Rauchens, sowohl von Zigaretten als auch von Cannabis kennen, da diese Gewohnheiten schon frühzeitig einen gravierenden Einfluss auf ihre Lungen haben."

Forscher führen die Lungen schädigende Wirkung des Cannabisrauchens unter anderem auf das stärkere Inhalieren zurück. Ein "Joint" würde in der Regel intensiver inhaliert und habe einen höheren Teeranteil als eine Zigarette.

Siehe auch News vom 26.11.2002: Wie krebserregend ist Cannabis?

Quellen:

news.bbc.co.uk
www.njdrughotline.org