Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Drugcom: Archiv: Weniger Drogentote durch Fixerstuben

Kopfbereich mit Suchfeld

Sprung zum Menü „Die Drogen“

Sprung zum Aktionsbereich

Sprung zum Inhaltsbereich

Sprung zur Fusszeile

Sprung zum Aktionsbereich

Sprung zum Inhaltsbereich

Sprung zur Fusszeile

Sprung zum Inhaltsbereich

Sprung zur Fusszeile

Hauptinhaltsbereich

Sprung zum Seitenanfang

Sie befinden sich auf der Seite:

home > news > archiv > 2002 > weniger drogentote durch fixerstuben

News-Archiv


Archiv Jahr 2002


26.09.2002

Weniger Drogentote durch Fixerstuben

Dass Zentrums für angewandte Psychologie-, Umwelt- und Sozialforschung (ZEUS), hat in einer Auswertung der Arbeit der Drogenkonsumräume in der Bundesrepublik Deutschland eindeutig festgestellt, dass Fixerstuben zu einer Reduzierung der Drogentodesfällen führen.

Die Bundesdrogenbeauftragte sagt dazu:
"Die Erwartungen der Bundesregierung an die Arbeit der Drogenkonsumräume haben sich erfüllt. Drogenkonsumräume erleichtern den Kontakt mit dieser schwer erreichbaren Gruppe. Das niedrigschwellige Angebot der Konsumräume erweist sich als Mittel zur Stabilisierung der Gesundheit suchtkranker Menschen, der Hilfe zum Überleben und darüber hinaus in manchen Fällen als Anstoß für den Ausstieg aus der Sucht. Außerdem tragen sie dazu bei, öffentliche Drogenscenen zurückzudrängen."

zum Seitenanfang

Über uns | Kontakt | Newsletter | Downloads | Materialien | Sitemap | Impressum | Datenschutz | Gebärdensprache

.