Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Drugcom: Archiv: Wie krebserregend ist Cannabis?

Kopfbereich mit Suchfeld

Sprung zum Menü „Die Drogen“

Sprung zum Aktionsbereich

Sprung zum Inhaltsbereich

Sprung zur Fusszeile

Sprung zum Aktionsbereich

Sprung zum Inhaltsbereich

Sprung zur Fusszeile

Sprung zum Inhaltsbereich

Sprung zur Fusszeile

Hauptinhaltsbereich

Sprung zum Seitenanfang

Sie befinden sich auf der Seite:

home > news > archiv > 2002 > wie krebserregend ist cannabis?

News-Archiv


Archiv Jahr 2002


26.11.2002

Wie krebserregend ist Cannabis?

In einer wissenschaftlichen Studie der Britischen Lungen-Stiftung (www.lung.org ) wurden die Auswirkungen des Cannabis-Rauchs auf die Atemwege untersucht. Nach Ansicht der Forscher ist das Rauchen einer reinen Cannabis-Zigarette so schädlich wie der Konsum von 7 Tabak-Zigaretten. Werden Tabak und Cannabis zusammen geraucht (wie bei einem Joint) würde sich der gesundheitsschädliche Effekt für die Lungen dramatisch verschlimmern. Zudem werde ein Joint viermal so stark inhaliert, wie eine gewöhnliche Tabakzigarette. Laut der Studie enthält der Cannabis-Rauch 50 Prozent mehr krebserregende Stoffe als Tabakrauch.

Nach einer Untersuchung im Vorjahr hatte die Lung Foundation herausgefunden, dass 79 Prozent der Befragten der Meinung waren, dass das Rauchen von Cannabis gesund und sicher sei. Vor allem Jugendlichen war kaum bewusst, dass Cannabisrauchen gesundheitliche Risiken mit sich bringt. In dieser Befragung hätten lediglich 2 Prozent die Risiken des Konsums richtig eingeschätzt.

zum Seitenanfang

Über uns | Kontakt | Newsletter | Downloads | Materialien | Sitemap | Impressum | Datenschutz | Gebärdensprache

.