Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Drugcom: Archiv: Drogen und Kondome

Kopfbereich mit Suchfeld

Sprung zum Menü „Die Drogen“

Sprung zum Aktionsbereich

Sprung zum Inhaltsbereich

Sprung zur Fusszeile

Sprung zum Aktionsbereich

Sprung zum Inhaltsbereich

Sprung zur Fusszeile

Sprung zum Inhaltsbereich

Sprung zur Fusszeile

Hauptinhaltsbereich

Sprung zum Seitenanfang

Sie befinden sich auf der Seite:

home > news > archiv > 2003 > drogen und kondome

News-Archiv


Archiv Jahr 2003


14.11.2003

Drogen und Kondome

Wer feiern geht und auf Drogenkonsum nicht verzichten will sollte daran denken, dass Drogen das Sexualbedürfnis steigern können.

Um sicher zu gehen sollten für den spontan möglichen Geschlechtsakt immer Kondome dabei sein. Auch dann, wenn Frauen die Pille nehmen oder andere Verhütungsmittel genutzt werden.

Lasse dich nicht überreden, "es ohne zu machen" - vor allem, wenn du einen One-Night-Stand hast. Nur mit Kondomen ist nicht nur der Schutz vor ungewollten Schwangerschaften, sondern auch von sexuell übertragbaren Krankheiten wie z.b. HIV gegeben.

Kondome müssen jedoch auch richtig gehandhabt werden um den vollen Schutz zu gewährleisten.

Wichtig ist:

  • Auf das Haltbarkeitsdatum achten. Automatenware kann überaltert sein. Apotheken und Drogerien lagern Kondome maximal ein Jahr.
     
  • Auf CE- Prüfzeichen und Chargenummer achten. Diese dürfen auf der Packung nicht fehlen.
     
  • Kondome sollten nicht im Portemonnaie oder in der Hosentasche transportiert werden. Auch zu große Hitze schadet den Tüten. Bitte kühl und trocken lagern, z.b. im Plastikdöschen o.ä.
     
  • Um das empfindliche Gummi nicht zu beschädigen, muss die Verpackung seitlich aufgerissen werden und der Präser vorsichtig herausgezogen werden. Bitte nicht die Zähne, spitze Fingernägel, Scheren oder andere spitze Hilfsmittel verwenden.
     
  • Vaseline, Babyöle, Crémes und Speisefette nicht als Gleitmittel benutzen, denn sie greifen das Latex an. Nur fett- und ölfreies Gleitgel benutzen.
     
  • Auch Vaginalzäpchen greifen das Material an.
     
  • Nach dem Sex sollte das Kondom beim rausziehen aus der Scheide festgehalten werden. Wenn das Glied schlaff ist kann das Gummi abrutschen.

So gehts: www.machsmit.de

Quelle: www.lifeline.de

zum Seitenanfang

Über uns | Kontakt | Newsletter | Downloads | Materialien | Sitemap | Impressum | Datenschutz | Gebärdensprache

.