Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Drugcom: Archiv: Seelenstrip für Raucher

Kopfbereich mit Suchfeld

Sprung zum Menü „Die Drogen“

Sprung zum Aktionsbereich

Sprung zum Inhaltsbereich

Sprung zur Fusszeile

Sprung zum Aktionsbereich

Sprung zum Inhaltsbereich

Sprung zur Fusszeile

Sprung zum Inhaltsbereich

Sprung zur Fusszeile

Hauptinhaltsbereich

Sprung zum Seitenanfang

Sie befinden sich auf der Seite:

home > news > archiv > 2003 > seelenstrip für raucher

News-Archiv


Archiv Jahr 2003


30.09.2003

Seelenstrip für Raucher

"Die Zigarette ist das einzige Industrieprodukt, das bei bestimmungsgemäßem Gebrauch zum Tode führt", meint Patrick Reynolds, Enkel des Gründers von Amerikas zweitgrößtem Tabakkonzern. Neben kurzen Statements von Prominenten bietet die neue Internetseite www.rauch-frei.info der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) Informationen, Selbsttests und eine detaillierte Anleitung für den Ausstieg aus dem Rauchen.

Hintergrund für die Entwicklung der Internetseite sind neue Untersuchungen*, denen zufolge junge Menschen schneller von Nikotin abhängig werden als man bisher annahm. Dabei setzt die Abhängigkeitsentwicklung bei Mädchen schneller ein als bei Jungen. Bei den untersuchten Mädchen zwischen 12 und 13 Jahren zeigten sich bereits bei gelegentlichem Zigarettenkonsum erste Abhängigkeitssymptome nach 3 Wochen. Bei den männlichen Jugendlichen dauerte die Entwicklung etwas länger. Allerdings wies die Hälfte der Jungen bereits nach 6 Monaten Abhängigkeitssymptome gegenüber Zigaretten auf.

Noch überraschender als die Geschwindigkeit, mit der Jugendliche abhängig werden, ist die relativ geringe Menge an Tabak, die zur Nikotinabhängigkeit führt: Zum Zeitpunkt der Befragung rauchten die Jugendlichen nur an einem Tag in der Woche, durchschnittlich etwa 2 Zigaretten. Damit widersprechen diese Ergebnisse der Annahme, dass eine Tabakabhängigkeit einen hohen täglichen Zigarettenkonsum voraussetzt.

Die neue Internetseite www.rauch-frei.info bietet jungen Menschen Informationen und Argumente für das Nichtrauchen und Strategien zum Rauchverzicht. Im Bereich "Seelenstrip" kann man testen, welcher Rauchertyp man ist und ob man bereit ist, mit dem Rauchen aufzuhören. Und wer den Weg "zur großen freiheit" sucht, der kann sich online durch eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Rauchausstieg klicken.

*Quellen:
J. R. DiFranza et al. (2002): Development of symptoms of tobacco dependence in youths: 30 month follow up data from the DANDY study. Tobacco Control, 11, p. 228-235
J. O. O’Loughlin et al. (2003): Nicotine-dependence symptoms are associated with smoking frequency in adolescents. American Journal of Preventive Medicine, 25, 3, p. 219-225

zum Seitenanfang

Über uns | Kontakt | Newsletter | Downloads | Materialien | Sitemap | Impressum | Datenschutz | Gebärdensprache

.