Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Drugcom: Archiv: Früher Alkoholkonsum erhöht das Risiko einer Abhängigkeit

Kopfbereich mit Suchfeld

Sprung zum Menü „Die Drogen“

Sprung zum Aktionsbereich

Sprung zum Inhaltsbereich

Sprung zur Fusszeile

Sprung zum Aktionsbereich

Sprung zum Inhaltsbereich

Sprung zur Fusszeile

Sprung zum Inhaltsbereich

Sprung zur Fusszeile

Hauptinhaltsbereich

Sprung zum Seitenanfang

Sie befinden sich auf der Seite:

home > news > archiv > 2006 > früher alkoholkonsum erhöht das risiko einer abhängigkeit

News-Archiv


Archiv Jahr 2006


09.08.2006

Früher Alkoholkonsum erhöht das Risiko einer Abhängigkeit

Je früher Jugendliche ihre ersten Erfahrungen mit Alkohol machen, umso höher ist ihr Risiko, später abhängig zu werden. So zeigte sich in einer amerikanischen Studie, dass fast jeder zweite Teenager, der vor dem 14. Lebensjahr zum ersten Mal Alkohol konsumierte, später ein Abhängigkeitsproblem entwickelte.

Um die Ursachen und die Verbreitung von alkoholbezogenen Problemen in der amerikanischen Bevölkerung zu untersuchen, führte ein Forschungsteam der Universität von Boston eine Repräsentativstudie durch, bei der 43.000 Erwachsene zu ihrem Alkoholkonsum befragt wurden.

Mit 28 Prozent gab ein beträchtlicher Anteil der Teilnehmerinnen und Teilnehmer an, bereits vor dem 13. Lebensjahr das erste Mal Alkohol getrunken zu haben - Situationen, in denen nur an einem Glas genippt wurde, wurden dabei nicht mitgezählt.

46 Prozent derjenigen, die vor ihrem 14. Lebensjahr Alkohol konsumierten, wurden zu einem späteren Zeitpunkt in ihrem Leben abhängig. Bei 27 Prozent von ihnen entwickelte sich die Abhängigkeit bereits 10 Jahre nach dem ersten Drink - viele der „frühen Einsteiger“ zeigten somit schon als junge Erwachsene deutliches Suchtverhalten. Von denen, die erst mit 21 Jahren mit dem Konsum von Alkohol begannen, waren dagegen später nur 9 Prozent abhängig, 4 Prozent innerhalb von 10 Jahren.

Ein früher Konsumbeginn hängt somit mit einer höheren Wahrscheinlichkeit zusammen, später eine Alkoholabhängigkeit zu entwickeln. Nach den an der Untersuchung beteiligten Forschern handelt es sich hierbei um einen kausalen Zusammenhang - ein früher Einstieg in den Alkoholkonsum kann somit als Ursache für spätere Probleme betrachtet werden.

Die Studie zeigt, dass Alkoholprobleme in den USA weit verbreitet sind. So weisen die Ergebnisse darauf hin, dass 26 Millionen Amerikanerinnen und Amerikaner nach international anerkannten Diagnosekriterien alkoholabhängig sind.

Quellen:
Zusammenfassung der Originalstudie
www.aerzteblatt.de
www.eurekalert.org

zum Seitenanfang

Über uns | Kontakt | Newsletter | Downloads | Materialien | Sitemap | Impressum | Datenschutz | Gebärdensprache

.