1. Sprung zur Servicenavigation
  2. Sprung zur Hauptnavigation
  3. Sprung zur Suche
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

 HomeDrogen > Halluzinogene

Alles über Halluzinogene

Ausschnitt aus einer mit Graffitti besprühten Wand mit dem Schriftzug LSD

Halluzinogene - Informationen aus dem Drogenlexikon

Unter der Bezeichnung Halluzinogene werden sehr unterschiedliche psychoaktive Substanzen zusammengefasst, die sich  in der Wirkung ähneln Zu den „klassischen“ Halluzinogenen zählt man LSD, Zauberpilze und Meskalin. Daneben gibt es noch eine Reihe anderer Pflanzen, wie Fliegenpilz und Nachtschattengewächse sowie synthetische Substanzen wie PCP („Angel Dust“) oder Ketamin, die in bestimmten Dosen halluzinogene Effekte erzeugen ...

mehr dazu im Drogenlexikon


HPPD oder wenn der Trip kein Ende nimmt

Doppelbelichtung - Mann schreit und schaut nach rechts

Bild: spacejunkie / photocase.de

HPPD ist keine Partei oder der Anfang einer Internetadresse. Die Abkürzung steht für die englische Bezeichnung „Hallucinogen Persisting Perception Disorder“, auf Deutsch „Halluzinogen-induzierte persistierende Wahrnehmungsstörung“. Das Phänomen wird auch als Flashback bezeichnet. Allerdings ist der Begriff nicht vollständig deckungsgleich mit der Diagnose HPPD, die für Betroffene sehr belastend sein kann.

[ganzes Topthema lesen] [mehr Topthemen zu Halluzinogene]