Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Drugcom: Konsumberichte und Expertenkommentare: Cannabis - Alkohol

Kopfbereich mit Suchfeld

Sprung zum Menü „Die Drogen“

Sprung zum Aktionsbereich

Sprung zum Inhaltsbereich

Sprung zur Fusszeile

Sprung zum Aktionsbereich

Sprung zum Inhaltsbereich

Sprung zur Fusszeile

Sprung zum Inhaltsbereich

Sprung zur Fusszeile

Hauptinhaltsbereich

Sprung zum Seitenanfang

Sie befinden sich auf der Seite:

home > drogen > mischkonsum > konsumberichte und expertenkommentare > cannabis - alkohol > fall 4

Mischkonsum - Konsumberichte und Expertenkommentare

Konsumbeschreibungen zu der Konsumkombinationen:
Cannabis - Alkohol

Hinweis: Die hier dargestellten authentischen Konsumentenberichte dienen der Aufklärung über die Risiken des Mischkonsums. Sie stellen keine Anleitung oder Aufforderung zum Konsum illegaler Drogen dar. (Allgemeine Nutzungsbedingungen)


Erfahrungsberichte

Erfahrungsbericht Nr. <   1 2 3 4

Beschreibung des Mischkonsums von:

Alter: 26 Jahre, weiblich
Konsumort: privater Rahmen

Ich war mit Freunden bei einem Konzert eines befreundeten Musikers. Auf der Fahrt hin habe ich getrunken, um die Nervosität loszuwerden und um ein bisschen besser drauf zu kommen. Beim Konzert habe ich viel geraucht, im Backstage dann Zigaretten und Cannabis. Weiterhin habe ich Bier getrunken, weil es schmeckt und der Mund so trocken wurde. Das Cannabisrauchen sowie das Trinken waren absolut kommunikativ. Wir haben dann noch Musik gemacht, was mir eh immer viel Spaß macht. Ich war gut drauf und habe mich wirklich gut mit den Jungs, die ich sonst viel zu selten sehe, verstanden.

Negative Erfahrungen:

Nachdem ich etwas gegessen hatte, wurde mir schlecht und ich musste mich übergeben.

Expertenkommentare zu diesem Fall

Kommentar von: Tibor Harrach, Pharmazeut Die gleichzeitige Einnahme von Cannabis und Alkohol führt zu einer leichten Zunahme der Herzfrequenz sowie einer Abnahme der motorischen, geistigen und psychologischen Leistungsfähigkeit. Es gibt keine klinische Studie die einen Brechreiz auslösenden Effekt von Alkohol-Cannabis-Kombinationen beweißt. Möglicherweise schützen Cannabinoide das Gehirn vor alkoholbedingten Schäden. Alkohol aktiviert das Enzym, das bestimmte Rauchbestandteile in krebsauslösende Verbindungen umwandelt.Kommentar von: Prof. Dr. med. Euphrosyne Gouzoulis-Mayfrank Sowohl Alkohol als auch Cannabis wirken lockernd und entspannend, Nervosität und störende Hemmungen lassen nach. Die andere Seite der Medaille ist aber, dass auch gesunde, "sinnvolle" Hemmungen nachlassen und man wichtige Warnsignale des Körpers nicht richtig wahrnimmt. So kann es leicht passieren, dass man zu viel innerhalb kurzer Zeit trinkt oder raucht. Dann kann einem schlecht werden, oder man kann auch unangenehme Kreislaufprobleme bekommen.

zurück zur Liste der Konsumkombinationen

zum Seitenanfang

Über uns | Kontakt | Newsletter | Downloads | Materialien | Sitemap | Impressum | Datenschutz | Gebärdensprache

.