1. Sprung zur Servicenavigation
  2. Sprung zur Hauptnavigation
  3. Sprung zur Suche
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

 HomeDrogenMischkonsumKonsumberichte und Expertenkommentare > Cannabis - Speed - Alkohol

Mischkonsum - Konsumberichte und Expertenkommentare

Konsumbeschreibungen zu der Konsumkombinationen:
Cannabis - Speed - Alkohol

Hinweis: Die hier dargestellten authentischen Konsumentenberichte dienen der Aufklärung über die Risiken des Mischkonsums. Sie stellen keine Anleitung oder Aufforderung zum Konsum illegaler Drogen dar. (Allgemeine Nutzungsbedingungen)


Erfahrungsberichte

Erfahrungsbericht-Nr.  <<  1  2  3   >>

Beschreibung des Mischkonsums von:

Alter: 18 Jahre,
Konsumort: privater Rahmen

Ich war voller Euphorie und es sprudelte an Ideen aus mir heraus. Ich unterhielt mich angeregt und spürte, dass ich voller Energie war. Nach einem Kopf aus der Bong stellte sich weiterhin eine angenehme Wirkung ein: Ich wurde ruhiger und konnte im Sessel entspannt meinen Zustand genießen. Als ich wieder zu Hause angekommen war, fühlte ich mich immer noch voller Energie und begann meinen Schreibtisch aufzuräumen. Nach einiger Zeit rauchte ich noch einen Joint und schlief irgendwann ein.

Negative Erfahrungen:

Vor allem nach längerem Sitzen, hatte ich Kreislaufbeschwerden beim Aufstehen. Ich hatte leichte Stimmungsschwankungen und Schwierigkeiten beim Einschlafen.


Expertenkommentare zu diesem Fall

Kommentar von Tibor Harrach, Pharmazeut

Zu der 3er-Kombination von Alkohol, Cannabis und Speed liegen keine Ergebnisse aus wissenschaftlich-pharmakologischen Studien vor. Der folgende Text bezieht sich ausschließlich auf die Kombination von Cannabis und Speed (weitere Kommentare vorhanden zu: Alkohol-Speed und Alkohol-Cannabis.

In klinischen Studien konnte gezeigt werden, dass einerseits die Intensität und Dauer euphorisierender Wirkungen des Cannabis durch Speed verstärkt werden. Andererseits mildert Cannabis einige zum Teil als unangenehm empfundene Speed-Wirkungen wie den gesteigerten Bewegungsdrang ab. Die (additive) Steigerung von Blutdruck und Herzfrequenz bei kombinierter Cannabis-Speed-Anwendung ist dosisabhängig und führt bei höheren Dosierungen zu gesundheitlich relevanten körperlichen Belastungen. Für Personen mit einem vorgeschädigten Herz-Kreislauf-System kann dies eine zusätzliche gesundheitliche Gefährdung bedeuten.

Kommentar von Prof. Dr. med. Euphrosyne Gouzoulis-Mayfrank

Alkohol und Drogen wie Cannabis und Speed führen dazu, dass Warnsignale des Körpers nicht richtig wahrgenommen werden, und diese Wirkung verstärkt sich wahrscheinlich, wenn Drogen und Alkohol zusammen konsumiert werden. Speed treibt z. B. den Blutdruck in die Höhe und lässt das Herz auf Hochtouren arbeiten. In Ihrem Fall scheint das ja gut gegangen zu sein. Kreislaufbeschwerden können aber auch Warnsignale für drohende, schwerere Komplikationen sein.

Problematisch sind auch die langfristigen, schleichenden Wirkungen, die Sie nicht so ohne weiteres direkt bemerken. Alkohol in Mengen schädigt das Gehirn. Aktuelle Forschungen sprechen dafür, dass auch Speed das Gehirn auf die Dauer schädigen kann. Beides zusammen könnte sich verstärken. Wie sich Cannabis in diesem Zusammenhang auswirkt, kann man derzeit noch nicht mit Sicherheit sagen.


weiter zum nächsten Fall dieser Konsumkombinationen

zurück zur Liste der Konsumkombinationen