1. Sprung zur Servicenavigation
  2. Sprung zur Hauptnavigation
  3. Sprung zur Suche
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

 HomeDrogenMischkonsumKonsumberichte und Expertenkommentare > Ecstasy - Speed - Alkohol

Mischkonsum - Konsumberichte und Expertenkommentare

Konsumbeschreibungen zu der Konsumkombinationen:
Ecstasy - Speed - Alkohol

Hinweis: Die hier dargestellten authentischen Konsumentenberichte dienen der Aufklärung über die Risiken des Mischkonsums. Sie stellen keine Anleitung oder Aufforderung zum Konsum illegaler Drogen dar. (Allgemeine Nutzungsbedingungen)


Erfahrungsberichte

Erfahrungsbericht-Nr.  1  2   >>

Beschreibung des Mischkonsums von:

Alter: 25 Jahre,
Konsumort: private Party

Ich habe mit einem Kumpel Teile eingebaut und es gab Freibier, das man natürlich nicht stehen lassen konnte. Davor habe ich Whisky getrunken, weil es gerade zur Runde passte und ich noch keine Lust auf XTC hatte.

Negative Erfahrungen:

Ich hatte zwei Teile auf einmal genommen, worauf es mir dann ca. 20 Minuten schlecht ging. Ich habe dann etwas gekotzt und dann ging es wieder.


Expertenkommentare zu diesem Fall

Kommentar von Tibor Harrach, Pharmazeut

Zu der 3er-Kombination von Alkohol, Ecstasy und Speed liegen keine Ergebnisse aus wissenschaftlich-pharmakologischen Studien vor. Der folgende Text bezieht sich ausschließlich auf die Kombination von Alkohol und Ecstasy (weitere Kommentare vorhanden zu: Alkohol-Speed).

Eine medizinisch ausgerichtete Untersuchung ergab, dass Alkohol den Blutspiegel von Ecstasy erhöht, während Ecstasy den Alkoholspiegel senkt. Subjektiv wahrnehmbar ist dabei eine länger anhaltende Euphorie im Vergleich zu den Wirkungen der einzelnen Substanzen. Ecstasy hebt die durch Alkohol erzeugte Müdigkeit auf, nicht aber die Bewegungsstörungen und das Gefühl der Trunkenheit. Obwohl unter Ruhebedingungen der Anstieg der Körpertemperatur nach Ecstasy-Konsum kaum messbar ist und auch in einer Studie in einem Tanzklub bei Mischkonsumenten im Vergleich zu reinen Alkoholkonsumenten kein Anstieg der Körpertemperatur festgestellt wurde, gilt Ecstasy-Konsum in Verbindung mit Tanzen in überhitzten Räumen als Risiko für einen lebensbedrohlichen Hitzschlag. Starker Alkohol-Konsum fördert durch Austrocknung diese Gefahr.

Kommentar von Priv. Doz. Dr. med. Leo Hermle

Die Folgen von Alkohol kombiniert mit Ecstasy und Speed sind von hohem Risiko: Die Tatsache, dass es nach Einnahme von zwei Ecstasy-Pillen zu Übelkeit und Erbrechen kam spricht für eine risikoreiche Intoxikation bedingt durch Wirkungsverstärkung durch hohe Dosis zusammen mit Alkohol.

Abklingen der Wirkung kommt es zu Erschöpfung, Ängstlichkeit und trauriger Stimmung. Alkohol verstärkt die Wirkungen eingenommener Drogen und führt schneller zu Abhängigkeit.

Das Risiko einer Psychose bzw. einer Depression wird bei kombiniertem Alkohol-Ecstasy-Speedkonsum erhöht. Durch die kombinierte Einnahme können gefährliche Komplikationen wie Herzversagen, Hirnblutungen, Krampfanfälle und Leberentzündungen entstehen. Der durch Speed und Ecstasy kurzfristig bewirkte „Kick“ lässt bei häufigem Konsum deutlich nach, sodass immer höhere Dosen eingenommen werden müssen. Als Komplikationen können sich wahnhafte Psychosen und aggressives Verhalten sowie rasche Abhängigkeit die Folgen sein.


weiter zum nächsten Fall dieser Konsumkombinationen

zurück zur Liste der Konsumkombinationen