1. Sprung zur Servicenavigation
  2. Sprung zur Hauptnavigation
  3. Sprung zur Suche
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

 HomeNews > Ecstasy

15.05.2019

MDMA-Dosis in Ecstasypillen kann stark schwanken

Tänzer mit ausgestreckten Armen auf einer Party

Tänzer mit ausgestreckten Armen auf einer Party

Das Risiko liegt in der Ungewissheit. Nicht nur kann die Dosis MDMA stark schwanken, je nach Beschaffenheit der Pille kann der Ecstasy-Wirkstoff auch zeitlich verzögert freigesetzt werden. Ein britisches Forschungsteam hat Ecstasypillen analysiert, die zwischen 2001 und 2018 auf dem Markt waren. ... [ganze Meldung lesen]


13.03.2019

Meta-Analyse bestätigt Effekte chronischen Ecstasykonsums auf Hirnchemie

Bunte Ecstasypillen vor schwarzem Hintergrund

Bild: portokalis / Fotolia.com

Seit Längerem steht Ecstasy im Verdacht, bestimmte Nervenzellen im Gehirn zu schädigen. Eine Meta-Analyse kann diese Annahme zumindest teilweise bestätigen. ... [ganze Meldung lesen]


20.02.2019

Auto stehen gelassen - Führerschein trotzdem weg

Blick auf Straße mit verwackelten Lichtern von Autos

Blick auf Straße mit verwackelten Lichtern von Autos

Drogenkonsum verträgt sich bekanntermaßen nicht mit dem Autofahren. Doch auch wer sein Auto stehen lässt, muss damit rechnen, den Führerschein zu verlieren. Darauf verweist das Verwaltungsgericht Neustadt in einem aktuellen Beschluss. ... [ganze Meldung lesen]


19.10.2018

Auch Oktopusse kuscheln auf Ecstasy

Als Oktopuss verkleidete Frau berührt grinsenden Taucher mit einem Arm

Bild: john krempl / photocase.de

Kuscheln scheint ein evolutionär tief verankertes Bedürfnis zu sein. Oktopusse haben zwar äußerlich wenig mit Menschen gemeinsam, reagieren aber ähnlich, wenn ihnen Ecstasy verabreicht wird. ... [ganze Meldung lesen]


06.07.2018

Nachweis per Haaranalyse: Unwissentlicher Konsum neuer psychoaktiver Substanzen unter Ecstasykonsumierenden

Abgeschnittener Zopf

Bild: ommi / photocase.de

Ecstasypillen gibt es in allen erdenklichen Farben und Formen. Das Äußere lässt jedoch keine Rückschlüsse auf Art und Menge der Inhaltsstoffe zu. Auf der Basis von Haaranalysen konnte in einer Studie aus den USA nachgewiesen werden, dass einige Ecstasykonsumierende offenbar unwissentlich neue psychoaktive Substanzen konsumieren. ... [ganze Meldung lesen]


29.06.2018

Speed Check: Neuer Selbsttest zum Amphetaminkonsum auf drugcom.de

Bild: tommoh29 / Fotolia.com

Amphetamine sind besonders potente Stimulanzien. Der Konsum dieser Drogen kann allerdings gravierende gesundheitliche Folgen nach sich ziehen. Mit Hilfe eines neuen Selbsttests auf drugcom.de können Konsumentinnen und Konsumenten von Amphetaminen ihr persönliches Risikoprofil erstellen. ... [ganze Meldung lesen]


08.06.2018

Alkohol und Tabak weltweit größere Bedrohung als illegale Drogen

Mann auf Sofa kifft und hält Bierflasche in der Hand

Bild: Saimen / photocase.de

Der Konsum psychoaktiver Substanzen kann krank machen und den vorzeitigen Tod zur Folge haben. Eine weltweite Untersuchung zeigt auf, dass vor allem Alkohol und Tabak die Gesundheit der Menschen bedrohen. ... [ganze Meldung lesen]


05.01.2018

Ecstasy verändert Gehirnaktivität

Jugendlicher kratzt sich nachdenklich am Kopf

Bild: Cookie Studio / Fotolia.com

Bekannt ist, dass der Konsum von Ecstasy Nerven schädigen kann. Allerdings sind die messbaren Einbußen bei den Hirnleistungen vergleichsweise gering. Die Hirnforschung liefert nun Hinweise, dass das Gehirn von Konsumierenden Wege zu finden scheint, um die Schäden zu auszugleichen. ... [ganze Meldung lesen]


24.11.2017

Leidet die Empathiefähigkeit bei häufigem Ecstasykonsum?

Papierschnipsel mit Drogennamen beschriftet, Ecstasy im Vordergrund

Bild: Empato / iStockphoto.com

Ecstasy kann das Bedürfnis verstärken, anderen Menschen nahe zu sein. Doch wie wirkt sich häufiger Ecstasy-Konsum langfristig auf die Empathiefähigkeit aus? Eine Studie aus der Schweiz hat Ecstasykonsumierende hierzu gründlich durchgecheckt. ... [ganze Meldung lesen]


03.11.2017

Ecstasy kann Organe schädigen

blaue Ecstasypille mit eingeprägtem Herz als Logo

Bild: leviticus / istockphoto.com

Beim Partyfeiern kann Ecstasy schöne Gefühle auslösen. Konsumierende riskieren dabei allerdings, ihre inneren Organe zu schädigen. In einem Tierexperiment wurden Zellveränderungen im Herz, in der Leber und in den Nieren nachgewiesen. ... [ganze Meldung lesen]


29.09.2017

Ecstasy vermutlich auch ohne Mischkonsum schädlich

Bunte Ecstasypillen vor schwarzem Hintergrund

Bild: portokalis / Fotolia.com

Bislang war nicht klar, ob Ecstasykonsum allein schlechtere kognitive Leistungen nach sich zieht oder letztlich Mischkonsum verantwortlich ist. Eine Forschungsgruppe aus der Schweiz hat einen Hinweis dafür erbringen können, dass auch Personen, die fast nur Ecstasy konsumieren, Gedächtnisprobleme haben. ... [ganze Meldung lesen]


09.09.2016

Energydrinks als Vorbote von Drogenkonsum?

Mehrere Getränkedosen von oben betrachtet, davon eine geöffnet

Bild: MarioGuti / iStockphoto.com

Zwei aktuelle Studien liefern Hinweise auf einen Zusammenhang zwischen dem regelmäßigen Konsum von Energydrinks und dem Gebrauch psychoaktiver Substanzen bei Jugendlichen. ... [ganze Meldung lesen]


02.10.2015

Stärkere Gedächtnisprobleme bei Männern mit Ecstasykonsum

Mann fässt sich fragend an den Kopf

Bild: Cello Armstrong / Fotolia.com

Ecstasy macht happy, schädigt aber auch das Gehirn. Eine neue US-amerikanische Studie hat aufgezeigt, dass Männer besonders unter Gedächtnisproblemen leiden. Ecstasy ist möglicherweise aber nur ein Teil der Ursache ... [ganze Meldung lesen]


03.07.2015

Ecstasy und Cannabis - wenn das Ich gespalten ist

Zwei Männer stehen sich gegenüber, einer wirkt durchscheinend wie ein Geist

Bild: ig3l / photocase.com

Ecstasy und Cannabis können Rauschzustände mit so genannten dissoziativen Symptomen erzeugen. Ein Phänomen, das auch unter Elite-Soldaten bekannt ist. ... [ganze Meldung lesen]


15.05.2015

Intensivstation nach Ecstasy-Konsum

Notrufkaste mit Aufschrift SOS an einer Wand

Bild: Gräfin. / photocase.com

Eine 23-Jährige koreanischer Abstammung ist nach dem Konsum von Ecstasy in einen kritischen Zustand geraten, der intensivmedizinisch behandelt werden musste. Eine bestimmte Genvariante, die bei Asiaten häufiger vorkommt, könnte hierfür verantwortlich sein. ... [ganze Meldung lesen]


05.12.2014

Sport hilft beim Drogenentzug

Rote Tartanbahn mit aufgemaltem Schriftzug "Start"

Bild: © istock.com / stevanovicigor

Einer neuen Studie zufolge haben Drogenkonsumierende weniger Entzugserscheinungen, weniger depressive Symptome und sind mit höherer Wahrscheinlichkeit dauerhaft abstinent, wenn sie beim Drogenentzug regelmäßig sportlich aktiv sind. Dafür müssen sich die Betroffenen nicht mal körperlich verausgaben. ... [ganze Meldung lesen]


24.10.2014

Gedächtnis leidet besonders bei hoher Dosis Ecstasy

Frau mit Brille stützt sich auf Hand und schaut denkend nach rechts oben

Bild: cydonna / photocase.com

Viel hilft viel, lautet ein bekanntes Sprichwort. Im Falle von Ecstasy muss es wohl eher lauten: Viel schadet viel - vor allem unserer Merkfähigkeit. Ein britisches Forschungsteam hat herausgefunden, dass Gedächtnisdefizite langfristig gesehen vor allem dann auftreten, wenn typischerweise hohe Dosen Ecstasy bei einer Gelegenheit konsumiert werden. ... [ganze Meldung lesen]


19.09.2014

Ecstasy - Tod durch Überdosis

Junger Mann auf Intensivstatioin an Beatmungsgerät

Bild: © istock.com / tunart

Manche Konsumierende betrachten Ecstasy als vergleichsweise harmloses Aufputschmittel. Einzig „unreine“ Pillen, die andere Substanzen als MDMA enthalten, seien das Problem. Eine kürzlich veröffentlichte Fallserie eines US-amerikanischen Ärzteteams lässt daran zweifeln. ... [ganze Meldung lesen]


22.08.2014

Ecstasy allein macht nicht depressiv

Teenager hält den Kopf gesenkt, dahinter wütende Eltern

Bild: © istock.com / Juanmonino

In einer Längsschnittstudie mit irischen Jugendlichen konnte ein Zusammenhang zwischen Ecstasykonsum und Depressionen nachgewiesen werden. Allerdings scheint Ecstasy nicht die Hauptursache für depressive Symptome zu sein. ... [ganze Meldung lesen]


30.05.2014

MDMA und Methamphetamin: eine riskante Mischung

Tanzende Menschen im künstlichen Nebel eines Techno-Clubs

Bild: Janski / photocase.com

Schon der alleinige Konsum von Ecstasy kann die Körpertemperatur in gefährlicher Weise erhöhen. Kommt es zum Mischkonsum mit Methamphetamin, verstärken sich die Substanzen gegenseitig in der Wirkung - und den Risiken. ... [ganze Meldung lesen]