Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Drugcom: Häufig gestellte Fragen: Gibt es einen Zusammenhang zwischen Ecstasykonsumenten und psychischen Störungen?

Kopfbereich mit Suchfeld

Sprung zum Menü „Die Drogen“

Sprung zum Aktionsbereich

Sprung zum Inhaltsbereich

Sprung zur Fusszeile

Sprung zum Aktionsbereich

Sprung zum Inhaltsbereich

Sprung zur Fusszeile

Sprung zum Inhaltsbereich

Sprung zur Fusszeile

Hauptinhaltsbereich

Sprung zum Seitenanfang

Sie befinden sich auf der Seite:

home > faq > fragen zu ecstasy > gibt es einen zusammenhang zwischen ecstasykonsumenten und psychischen störungen?

Häufig gestellte Fragen

Gibt es einen Zusammenhang zwischen Ecstasykonsumenten und psychischen Störungen?

Im Rahmen einer Studie* zu den Folgen des Ecstasykonsums ließen sich bei den meisten Ecstasykonsumenten klinisch relevante psychische Störungen nachweisen:

Die meisten Konsumenten gaben auch an, stark unter den Störungen zu leiden, was sicherlich auch eine Motivation war, an der Untersuchung teilzunehmen. Darüber hinaus konnten Belege dafür erbracht werden, dass Ecstasy Gehirnschäden  verursacht.

*Rainer Thomasius (2000). Ecstasy - eine Studie zu den gesundheitlichen und psychosozialen Folgen des Missbrauchs. Stuttgart: Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft.


Auf einer hellblauen Tischplatte liegen Tabletten, ein Teil davon formt den Buchstaben X.

Bild: sx70 / istockphoto.com

Fragen zu Ecstasy

zum Seitenanfang

Über uns | Kontakt | Newsletter | Downloads | Materialien | Sitemap | Impressum | Datenschutz | Gebärdensprache

.