1. Sprung zur Servicenavigation
  2. Sprung zur Hauptnavigation
  3. Sprung zur Suche
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

 HomeDrogenlexikon > buchstabe-z > Zusatzstoffe

Drogenlexikon

BuchstabeABuchstabeBBuchstabeCBuchstabeDBuchstabeEBuchstabeFBuchstabeGBuchstabeHBuchstabeIBuchstabeJBuchstabeKBuchstabeLBuchstabeM
BuchstabeNBuchstabeOBuchstabePBuchstabeQBuchstabeRBuchstabeSBuchstabeTBuchstabeUBuchstabeVBuchstabeWBuchstabeXBuchstabeYBuchstabeZ

Zusatzstoffe

Zigarettentabak wird häufig mit Zusatzstoffen versehen. Die Zusatzstoffe dienen dazu, den Geschmack und das Abbrennverhalten zu beeinflussen sowie den Tabak feucht zu halten, um sein Austrocknen zu verhindern. Häufig verwendete Zusatzstoffe sind beispielsweise Zucker, Kakao oder Lakritze, um den rauen Geschmack des Tabakrauchs zu mildern.

Kritiker wenden hierzu ein, dass die Tabakindustrie dadurch vor allem den Rauchanfängern den Einstieg erleichtern will. Als sicher gilt, dass viele Zusatzstoffe dazu dienen, das Rauchen verträglicher zu machen und die Wirkung von Nikotin zu erhöhen, was zu einer stärkeren Verbreitung des Tabakrauchens führt.

Über 600 Substanzen sind als Additive in der Europäischen Union zugelassen. Es existieren allerdings keine gesicherten Erkenntnisse darüber, welche gesundheitlichen Folgen beim Verglimmen dieser Stoffe entstehen. Bekannt ist jedoch, dass der Tabakrauch jede Menge Schadstoffe beinhaltet, von denen mehr als 90 krebserzeugend oder erbgutverändernd sind.

Quellen:

  • Deutsches Krebsforschungszentrum (2012). Erhöhtes Gesundheitsrisiko durch Tabakzusatzstoffe. Einführung. PDF
  • Deusches Krebsforschungzentrum (2005). Erhöhtes Gesundheitsrisiko durch Tabakzusatzstoffe. Konsequenzen für die Produktregulation. PDF
  • DHS (2013). Tabakabhängigkeit. Suchtmedizinische Reihe, Band 2. PDF



Stand der Information: Mai 2014


Alle Einträge im Drogenlexikon zum Buchstaben "Z"