1. Sprung zur Servicenavigation
  2. Sprung zur Hauptnavigation
  3. Sprung zur Suche
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

Drogenlexikon

BuchstabeA
BuchstabeB
BuchstabeC
BuchstabeD
BuchstabeE
BuchstabeF
BuchstabeG
BuchstabeH
BuchstabeI
BuchstabeJ
BuchstabeK
BuchstabeL
BuchstabeM
BuchstabeN
BuchstabeO
BuchstabeP
BuchstabeQ
BuchstabeR
BuchstabeS
BuchstabeT
BuchstabeU
BuchstabeV
BuchstabeW
BuchstabeX
BuchstabeY
BuchstabeZ

Rausch

Als Rausch bezeichnet man einen vorübergehenden psychischen Zustand, der durch die Einnahme von Rauschmitteln, aber auch durch rhythmische Musik, Tanz, Fasten, Extremsport, durch Atemübungen, eine besonders reizarme Umgebung (z.B. Wassertank) oder anderen extremen Aktivitäten erzeugt werden kann.

Ein Rausch ist gekennzeichnet durch eine Vielzahl von Verhaltensweisen und Symptomen, die sich von Heiterkeit bis Depression oder sogar Koma erstrecken können.

Zustände des Rausches, die Sehnsucht nach anderen, neuen Erfahrungen, Grenzerfahrungen oder die Überwindung verinnerlichter moralischer Kontrollen haben die Menschen zu allen Zeiten und in allen Kulturen fasziniert.

Die Verwendung von Drogen zur Ablösung von der Realität hat in jeder Kultur ihre eigene, unterschiedliche Geschichte.


Alle Einträge im Drogenlexikon zum Buchstaben "R"